Mutter-Kind-Yoga

Viele Menschen suchen heute nach Wegen nachhaltiger Entspannung von Körper und Geist. Danach, die Gesundheit aufrecht zu erhalten und innere Ausgeglichenheit zu finden.

Yoga macht dieses Angebot. Es kräftigt den Körper und schärft die Wahrnehmung für uns selbst und unsere Umwelt. Yoga lehrt, im Augenblick zu ruhen, den Geist zu entspannen und das eigene Handeln und die Emotionen zu beobachten. Yoga öffnet uns für Respekt und Mitgefühl unseren Mitmenschen gegenüber, was langfristig zu einer tiefen inneren Zufriedenheit führen kann.

Little Yoga-Kurse (MamababyYoga für Mütter und Babys, Lilla Yoga für Eltern mit Kleinkindern)  machen dieses Angebot Müttern bzw. Eltern in der ersten Zeit mit dem Baby und dem heranwachsenden Kind. Diese Zeit ist besonders schön, oft aber auch sehr herausfordernd. Sie kann sowohl für die Mutter als auch für das Kind körperlichen und geistigen Stress bedeuten. So z.B. nach einer schweren Geburt, wenn ein Kind unter Koliken leidet oder häufig schreit, wenn Rücken- und Schulterbereich durch Tragen oder Stillen verspannt sind, bei Schlafproblemen des Kindes oder einfach, wenn man sich den Anforderungen des Alltags mit Baby und Kleinkind nicht gewachsen fühlt.

Da in dieser Zeit Mutter und Kind sehr stark miteinander verbunden sind, liegt der Augenmerk der Kurse auf der Einheit von Mutter und Kind.

Beide sollen gleichermaßen darin unterstützt werden, Entspannung und Stärkung zu finden, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen, Freude zu teilen und im Augenblick zu verweilen.

Entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse werden sanfte Yoga-Haltungen von Mutter und Kind ausgeführt, begleitet von Atemübungen, kleinen ayurvedischen* Massagen, Liedern und Reimen.

In geschütztem Rahmen und liebevoller Atmosphäre wird so den Kleinen Raum gegeben, sich selbst und ihre Umgebung auf sanfte Weise kennenzulernen.

Beim gemeinsamen Bewegen, Entspannen, Singen kann so eine Grundlage von Wohlbefinden und Vertrauen auf beiden Seiten entstehen. Erfährt die Mutter bzw. Bezugsperson innere Ruhe, mehr Energie und Aufrichtung, wirkt sich dies auf das Wohlbefinden des Kindes.

Kommende Herausforderungen können mit mehr Gelassenheit angenommen werden. Dies ist eine gute Voraussetzung für eine zufriedene Mutterschaft bzw. ein glückliches Elterndasein.  Denn nicht Stress und Überforderung, sondern Dankbarkeit und Freude sollten hier im Vordergrund stehen.

Die sehr sanften Yoga-Haltungen für die ganz Kleinen sind eine Erwei-terung von Massagetechniken, die in verschiedenen Kulturen seit Jahrhunderten ausgeübt werden und dazu dienen, das Immunsystem und die Vitalfunktion des Babys zu stärken. In Indien erfahren junge Mütter und ihre Babys noch heute mehrere Wochen nach der Geburt eine besonders liebevolle Betreuung mit täglichen Ölbädern und Massagen, damit sich beide von der Geburt erholen und gestärkt der neuen Lebensphase entgegentreten können.